Gartenhütte?

Ok – die Firma gibt es, hat aber keine eigene Webseite. Und der Aufdruck ist ein Fake aus Gimp oder Photoshop.

Aber alleine die Sprachlyrik ^^

gartenhütte

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kunst zum Morgen

Gerhard, Sofortreflexe bitte hier im Kommentar ablassen und nicht per Mail :)

modern_art

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Fachkräftemangel Teil 2

Ok – es gibt wirklich nicht genügend Fachkräfte.

deospray

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

F(l)achkräftemangel

Vor paar kurzen Jahren hat mich ein befreundeter Headhunter gebeten, einem seiner Kunden auszuhelfen. Hatte danach ein nettes Gespräch mit dem Chefentwickler und als ich beim Kunden angekommen war hat sich jener Chefentwickler mit anderen Verpflichtungen entschuldigt und ich sass in einem Raum mit einem Geschäftsführer, der augenscheinlich in seinem früheren Leben Verkäufer und entsprechend unfähig war das Thema “Softwareentwicklung” zu verstehen sowie einem Team von jungen Heranwachsenden (um den Terminus “Vollidioten” zu vermeiden).

Aus diesem Team stach ein etwa 25 jähriger Programmierer hervor, der mich mit der Härte seiner Jugend versuchte zu provozieren indem er mir Fangfragen stellte wie ich denn dieses oder jenes Problem lösen würde.

Und ich sagte stets “naja, dazu bräuchte ich jetzt aber die Information wie denn dieses oder jenes Problem davor gelöst wurde oder ob es Alternativen gibt” und die Antwort war “das ist Betriebsgeheimnis” (oder in meinen Worten formuliert “Bub, Du hast absolut keine Ahnung um was es geht und bist völlig überfordert – Deine Chance dich mir anzuvertrauen damit wir die Chose in den Griff bekommen hast Du gründlich versaut – ich gehe nun eine Kippe rauchen und Du machst was Du willst”).

Bei der angekündigten Zigarette stand ich in einem Häuflein Angestellter, die mir auf Rückfrage versicherten dass keiner vom gesamten Entwicklerteam länger als 6 Monate dabei bleibt und daher alles recht schwierig ist weil die Firma bevorzugt junge Kräfte in 24/7 Schichten verschleisst als das mal ordentlich zu machen.

Ich hab die Story meinem Headhunter erzählt und meinte “Naja – also wenn das nicht dein Kunde gewesen wäre, ich wäre nach 10min wieder nach Hause gefahren” und der meinte “Ja, der Kunde meinte auch, wenn er nicht von mir gekommen hätte man Dich sofort rausgeschmissen”.

Gut – der ungenannte Personalberater verdient an dem Chaos der “Hire & Fire” Politik dort richtig gutes Geld und hat auch kein wirkliches Interesse daran, dass dieses Unternehmen jemals in geordnete Bahnen geführt wird. Entsprechend sind auch die Bewertungen auf diversen Jobportalen – sobald der Name des Unternehmens durchsickert will man dort nicht mehr arbeiten.

Und so entsteht der “Fachkräftemangel” – eine Sau, welche zB die Bitkom alle 3 Monate frisch geputzt durch das Dorf jagt.

In einer Diskussion im Heise-Forum (meine Ignore-Liste dort ist länger als das Defizit im Bundeshaushalt und wird immer länger) meinte ein junger Kevin dass sich jeder meine Berufserfahrung aus 20 Jahren problemlos in 5 Jahren aneignen kann. Oder dass man im trockenen Schwimmbad die Fortbewegung im Wasser so gut lernen kann dass man danach problemlos den Ärmelkanal durchschwimmen kann.

Diese jungen Volltrottel glauben das noch. Und dann bekomme ich irgendwann mitten in der Nacht einen Anruf eines jener jungen Kollegen die sich vorher im Wahn befunden haben durch ihre ganzen Zertifizierungen in der Lage zu sein ein komplexes Firewall-Setup in der Grössenordnung einer kleinen Sardelle zu managen – “a fool with a tool is still a fool”.

Ich weigere mich da mittlerweile zu helfen, stecke aber deren Chefs gerne meine Visitenkarte zu. Wenn der Leidensdruck groß genug ist werde ich meinen Spass daran haben (die Firma spart auf einen Ferrari als Dienstwagen für mich).

Wie es sonst noch um den Fachkräftemangel aussieht – hier eine Reportage dazu.

Veröffentlicht unter Dies und das... | Hinterlasse einen Kommentar

Energiesparschlampen (Teil 2)

(die Vorgeschichte)

Im Büro hab ich 2 Leisten aus dem Paulman Lampensysstem.

2x 2KW Halogenstäbe, eine Hand voll fetter Stromfresser die ausser Infrarotstrahlung kaum Licht abgeben und dann frei nach John Lennon “Give Technology a Chance” 3 der kleinen Strahler durch LED, Öko-Halogenfunzel und Miniatur-Neonröhre (wie man sie in modernen Energiesparlampen findet) ersetzt.

Die Büro-Festbeleuchtung wird nur selten gebraucht, vielleicht 3x in der Woche (zum Nachfüllen des Espresso-Automaten für den Abendkaffee, wenn im Dunkeln noch Besuch kommt oder wenn es im Büro ausnahmsweise mal kalt ist).

Mir kam das heute alles irgendwie etwas dunkel vor und Tatsache: Der LED-Strahler, die Öko-Halogenfunzel und die Miniatur-Neonröhre haben anscheinend nacheinander und völlig unbemerkt in der lezten Woche in Elektroschrott verwandelt wärend die “klimaschädlichen Leuchtelemente” völlig ungetrübt ihren Dienst versehen.

Hab heute mal im Baumarkt geschaut: ein Öko-Ersatz aller kaputten Leuchtmittel des Paulman-Systems kostet mich ca. 150 EUR. Die konventionelle Variante nur 30 EUR, aber die wird nicht mehr angeboten.

Quizfrage: für die Differenz von 150-30 = 120 EUR kann ich wie lange ca. 3 KW Leistungsaufnahme in Licht umsetzen bei einer totalen Nutzungsdauer von ca. 2h per Monat im Jahresmittel?

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Klimaticker

Irgendwo war mal wieder eine Klimakonferenz, die viel CO2 ausgestossen – aber nichts verwertbares ausser “Schlimm, Schlimm, Schlimm” hervorgebracht hat.

Aus dem Augenwinkel hab ich mal wieder die ständige Warnung erfasst, dass der Klimawandel Arten aussterben lässt.

Öh… Ja?

Und?

Ich war vor paar Wochen mit einem Schweizer Kunden in den Alpen radeln. Bei der Abfahrt von der Schwägalp ins Tal konnte ich eine prima Zeitreise durch 250 Millionen Jahre Erdgeschichte erleben. Irgendwo in der Mitte der Tour habe ich Formationen gesichtet, welche ehemalige Korallenriffe des Tethys darstellen könnten.

Könnte man eine Horde Wissenschaftler in die damalige Zeit zurückversetzen, würden sie in diesem Ur-Ozean des Mesozoikum mehr Arten identifizieren können als ihre Lebenszeit ausreicht.

Leider hatten die armen Korallen und Fische damals keine Lobby im Weltklimarat und weil die Erde was anderes mit ihnen vorhatte, sind in den Zeitläuften Unmengen von Arten ausgestorben und haben Platz gemacht für neue Geschöpfe – diesem Mechanismus verdankt übrigens auch der “Homo Sapiens” seine Existenz.

Wäre es schon damals nach dem Willen von Greenpeace, Robin Wood, BUND & Konsorten gegangen, hätte die Dinosaurier überlebt und ich könnte morgens als Suchomimus gemütlich paar Lachse vertilgen statt hier über den Klimawandel nachzudenken (manchmal ist Intelligenz eher hinderlich, besonders wenns um den Nachtschlaf geht).

Ein Biologe (dessen Namen ich nicht veröffentlichen möchte) meinte mal ganz cool “Artensterben? Macht nichts – wenn eine Art stirbt, nehmen 10 andere Arten ihren Platz ein. Eine davon entwickelt sich zur neuen, dominierenden Art und ersetzt damit die Ausgestorbene. Gibt es keinen Ersatz, war es auch nicht wichtig.”

Und dieser Mechanismus funktioniert schon, seit die Erde biologisches Leben trägt – keine Ahnung wo die Grenze zu setzen ist, aber 3 Milliarden Jahre schon.

Wenn also irgendjemand Panik verbreitet, dass z.B. das Great Barrier Reef durch den Klimawandel vernichtet wird, dem muss ich zurufen dass dieses Korallenriff das Gesamtökosystem gelinde gesagt einen feuchten Kehrricht interessiert. Solche “dollen Dinger” sind gekommen, sie sind gegangen und kamen an anderer Stelle wieder.

Wäre das “Great Barrier Reef” irgendwo unerreichbar im Ozean – es würde sich keine Sau darum kümmern. Aber weil es eine Touristenattraktion ist, befürchtet man Einbussen im Touristikgeschäft und genau deshalb kommen solche Sachen ganz nach oben auf die Klimaagenda.

Genauso wie das Abschmelzen der Gletscher – alles Relikte aus der letzten Eiszeit als der Bodenseeraum mit einer ca. 1.2km dicken Eisschicht bedeckt war.

Nein, ich will hier keine “Klimaveränderungsleugnung” betreiben.

Der Klimawandel hat seinen Fuß in der Tür, ob und in welche Richtung sich alles Entwickelt kann nicht mal eine Glaskugel beantworten. Erdgeschichtlich ist so manche Warmzeit recht aprupt durch eine bitterkalte Phase abgelöst worden oder hat nach einer kurzen Kälteperiode erst richtig zugelegt.

Etliche Hochkulturen der vergangenen 5.000 Jahren sind (meinem Gefühl nach) an Klimaveränderungen zugrunde gegangen. Siehe dazu den Wiki-Artikel zum Holozän, Abschnitt “Jungholozän” und weitere Querverweise.

Schon unsere Vorfahren im Zeitpunkt des Entstehens unserer Kultur mussten damit umgehen. Damals sind die Völker einfach gewandert und haben sich das erobert, was sie für sie Angenehm empfunden haben.

Da das heute keiner mehr wirklich will, muss der nächste Krieg um die Energie verhindert werden – was bedeutet, dass man sich schnellstmöglich von fossilen Brennstoffen verabschieden sollte und alles auf Elektro umstellen muss.

Solar und Wind halte ich für unrentabel – die Fördermilliarden für deren Forschung hätte man besser in Kernfusion und verbesserte Kernkraftwerke sowie das Gebiet “Transmutation” gesteckt.

Aber ich hab ja hier nix zu sagen :-)

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sarkasmus 2

engeneer

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Aus aktuellem Anlass

fuse_replacement

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gestern mal wieder

Gestern hatte ich mal wieder die Zeugen Jhw vor der Tür. Diese Typen spornen mich seit 35 Jahren an, mich immer tiefer mit der Bibel und Religionen insgesamt zu beschäftigen.

Bei meinen Forschungen ist herausgekommen, dass die Propheten aller Religionen aus einem universellen Pool der Ethik schöpfen und nie für sich selbst sondern nur im Gesamten betrachtet werden drüfen.

Eine Erkenntnis, die eher die katholische Kirche als die “Zeugen” annehmen werden – darum habe ich sie mit einem Türzuknaller des Grundstücks verwiesen.

Sie sollten mal die Methode wechseln und Dyononis anpreise.

a8b3Lv6_460s

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schweizer sind mal wieder Vorreiter

alkohol_am_steuer

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar