Verluste bei den Störchen

Die Trockenheit der letzten Wochen macht auch den Störchen zu schaffen. Bei allerlei Horsten werfen die Altstörche das jeweils schwächste Küken aus dem Nest um dem restlichen Nachwuchs eine bessere Überlebenschance zu bieten.

Der Horst Windecken-1 hatte 2 Küken, nun ist es nur noch eines. Bei Windecken-2 sind noch die von mir beobachteten 2 Küken im Nest.

Hier ein paar Bilder vom 22. und 29. Mai.

Dieser Beitrag wurde unter Dies und das... abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Verluste bei den Störchen

  1. horst kurz sagt:

    Seit wann gibt es in Windecken 2 Storchenhorste,nun hat man noch den von Büdesheim eingemeindet?????
    Erst mal nachfragen ,es gibt Leute die alle 8 Brutmasten in Nidderau aufgestellt haben,
    aber auch die Störche in Windecken von anfang an betreut ,seit 15.04.2008.
    „Heinz „das Storchenmännchen kommt aus Trebur und ist nun 5 Jahre alt,das neue Weibchen seit 2009 hat keinen Ring.

    • Bernd Hohmann sagt:

      Vielen Dank für die Belehrung.

      Nun ist es aber so, dass ich bei Dir mehrfach per Mail nachgefragt habe wie es sich mit der Aufteilung der Horste verhält und welches Paar namentlich welchen Horst besetzt – eine Antwort zum Thema ist nie hier eingegangen sodass ich mich auf andere Informationsquellen stützen musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.