DHL mag mich wirklich nicht

Die Geschichte mit DHL geht weiter. In der Zwischenzeit wurde der Absender informiert und die Schadensregulierung mit folgender Begründung abgelehnt:

Laut unseren AGB DHL PAKET/EXPRESS NATIONAL sind Paketsendungen so zu verpacken, dass sie vor Beschädigungen geschützt sind (Näheres bestimmen die
Versandbedingungen DHL PAKET/EXPRESS NATIONAL). Eine Haftung im vorliegenden Fall ist ausgeschlossen, da die Verpackung als nicht AGB-konform zu beurteilen ist.

Nun – die AGBs sagen unter §3 Absatz 2 „Dem Absender obliegt es, ein Produkt von DHL oder ihrer verbundenen Unternehmen mit der Haftung oder Versicherung zu wählen, die seinen Schaden bei Verlust, Beschädigung oder einer sonst nicht ordnungsgemäßen Leistung am ehesten deckt.“ Hat der Absender gemacht.

§7 Absatz 2 Satz 3 sagt dass „Schäden, die durch fehlende oder mangelhafte Verpackung oder durch vorsätzliche Herbeiführung des Schadenfalls vom Absender verursacht worden sind.“ nicht von der Transportversicherung gedeckt sind und „(3) Die Einzelheiten der Transportversicherung regelt die Broschüre „Transportversicherung“.“ in welcher auch nur steht was in § 7 Absatz 2 Satz 3 beschrieben wurde.

Unter dem Begriff „fehlende Verpackung“ kann ich mir was vorstellen, „mangelhafte Verpackung“ ist eher ein schwammiger Begriff mit dem man sich prima herausreden kann.

Stellen wir uns mal vor, wir versenden zwei absolut gleichartige Pakete. Der Inhalt des ersten Pakets kommt wohlbehalten an, im zweiten Paket findet man nur noch Trümmer. Offensichtlich war die Verpackung des zweiten Pakets mangelhaft, die des ersten aber nicht – obwohl beide Pakete identisch sind.

Also schauen wir mal nach, was sich DHL so unter einer ordentlichen Verpackung vorstellt und lesen unter http://www.dhl.de/de/paket/geschaeftskunden/verpackung-versand/verpackungshinweise.html „Zerbrechliche Inhaltsteilen, wie Glas, Keramik, Skulpturen, Elektronik o.ä. erfordern eine besonders sorgfältige Verpackung. Bitte sorgen Sie hier für mindestens 50 Millimeter Abstand zwischen Produkt und Verpackung.“

Nuja – so ein Objektiv ist nicht gerade eine Skulptur und hält einiges aus. Trotzdem wurden das Objektiv 50mm dick und in Luftpolsterfolie eingewickelt sowie an den Enden nochmal mit geknülltem Papier abgefedert.

Alles nach Vorgabe. Komisch…


Ich hab gerade wegen einer anderen Sache mit DHL telefonieren dürfen. Von Amazon gingen gestern 2 Expresspakete raus. Eines wurde gegen 12 Uhr zugestellt, das andere geht gerade an den Zoll nach Frankfurt. Wie das bei einer innerdeutschen Sendung passieren kann, wusste der Mitarbeiter auch nicht.

Natürlich ist das Paket fehlgeleitet worden, welches ich am dringensten gebraucht habe – Murphy.

Dieser Beitrag wurde unter Dies und das... abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.