Fotografenweisheit

Wenn ich Handball oder Fußball fotografiere, bin ich meisstens (je nach Ballsportart) so 50-150cm neben dem Tor. Statistisch gesehen gehen dort in diesem Bereich nämlich nur ganz selten mal Bälle hin.

Trotzdem gilt immer die alte Fotografenweisheit: Beim Angriff in die eigene Richtung immer den Ball im Auge behalten. Nicht nur für gute Fotos sondern auch um sich im Ernstfall schnell zu ducken.

Wie man es nicht macht, zeigt uns eine Security Guard beim Hallenturnier 2010 in Cloppenburg:

Dieser Beitrag wurde unter Knipsen, Schwachsinn veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*