Schluss mit lustich!

Mein großer Multikopter fliegt wieder. Ursache war (wie vermutet) eine Störung des bordeigenen Kompass durch die zu nahe daran verlegte Leitung zum Strommeßgerät. Bei 100 Ampere entstehen Feldstärken, die sich schon negativ auf die Messung des Erdmagnetfelds auswirken.

Gestern abend schaute ich (wie eigentlich jeden Abend) frustriert auf meine letzte verbliebene Hecke. Mein alter Herr hatte weder Lust noch Muße, die entsprechend zu pflegen und so ist sie über mehrere Jahre unkontrolliert gewuchert. Nach meiner Übernahme des Grundstücks und zwei Radikalschnitte weiter wurden aus 8 Metern wieder handliche 2 Meter Höhe, aber da war immer noch einiges zu machen – wie zB. die fetten Stämme in der Mitte auf ein gescheites Maß zu bringen. Ausserdem gab es das Dauerproblem, dass vom Nachbargrundstück (eine Eigentümergesellschaft mit mehreren Wohnungen) die Bäume und Sträucher immer mehr in die Hecke einwuchsen sodass wir von dieser Seite aus kaum noch an die Hecke herankamen.

Meine grauen Zellen waren schon gut mit Grappa befeuchtet als ich eine genaue Peilung vornahm: Wenn irgendwann mal der Garten fertig ist und wir wirklich dort sitzen, dann muss die Hecke ca. 10m hoch sein um den Fernseher des Nachbarn abzuschirmen. Auf der anderen Seite: ohne Hecke würde der Apfelbaum meines Großvaters mütterlicherseits endlich über den Zaun wachsen und mir paar Früchte abgeben.

Sprich: die Hecke war so nutzlos wie ein Sack Reis in Griechenland und so unterbreitete meiner Frau den irrwitzigen Vorschlag, das Gehölz in einem weiteren Kraftakt zu entsorgen. Zu meinem Erstaunen fand sie das auch für eine gute Idee die gelegentlich umgesetzt werden sollte.

Nächster Tag (also Heute): 13 Uhr Verabredung mit meinem Kopiloten KC McGee. Wir wollten paar potentielle Fundstellen aus der Römerzeit mit dem Multikopter abfliegen. 12 Uhr Anruf von KC, ob das denn bei dem starken Wind überhaupt Sinn macht. Ich hatte draussen einen Windmesser hingestellt und schaute kurz drauf „Naja, Böen bis 25km/h – nicht gut“. Daraufhin die Stimme meiner Frau „Dann machen wir die Thujas um“.

Also schnell KC abgeholt, Werkzeug nach draussen geschafft und so ist es geschehen…

Dieser Beitrag wurde unter Dies und das... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*