Sonntags….

Völlig normaler Tag, Mittagessen bei Schwiegermutter und gegen 14:30 eine E-Mail von Claranet dass ein Kundenrouter nicht erreichbar ist.

Der Router steht bei „meinem“ Autohaus und wenn das nicht läuft, muss ich früh aufstehen. Aber warum sollte der nicht erreichbar sein? Bagger – nicht am Sonntag. Einbruch oder Feuer vielleicht?

Mitarbeiter des Unternehmens angerufen: „Ja, da gab es eine Meldung vom Betreiber der Alarmanlage [die auch über die IP-Leitung geht] und ich hatte den Chef informiert dass er mal nachsieht“.

Also mal Telekom angerufen ob es eine Störung gibt. 35min Warteschleife, kollegiales Gespräch ob Störung (nein) und ob der VoIP-Router erreichbar ist. Beides Ja, also ist nur die Standleitung von Claranet betroffen.

Zwischenzeitlich den Chef angerufen ob er in der Firma war… war er nicht – also den armen Kerl von seinen gepackten Urlaubskoffern heruntergeholt und losgeschickt.

Problem bei den Cisco-Routern ist, dass sie ihre gesamten Status-LEDs an der Vorderseite haben und die sind bei Wandmontage in engen Verhältnissen nicht sichtbar. Also den Chef angewiesen, die Hardware von der Wand zu entfernen und zu schauen. Ergebnis der Inspektion: keine LED leuchtet.

Die Ursache wurde geschnell gefunden: da hat sich ein Kabel vom Netzteil gelöst. Ist so eine *@¹½!“$§-Konstruktion: Steckdose -> Kabel -> Netzteil -> Kabel -> Router und da ist die Strippe am Netzteil abgegangen.

Gut, kann ich Montag ausschlafen…

Dieser Beitrag wurde unter Dies und das... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Sonntags….

  1. Christian sagt:

    Autohäuser sind schon machmal sehr spannendes Klientel! Da fragt man sich machmal, wie verkaufen die Autos oder reparieren diese?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*