Wenn Du … dann kannst Du …

Dauerbrenner in der Büroneuorganisation ist das Thema „Was machen wir mit den alten Möbeln“.

Das eine oder andere könnte im Keller Platz finden, oder man lagert es auf dem Dachboden für schlechte Zeiten ein. Oder per Sperrmüll als Strassenabfuhr, Wertstoffhof usw.

Es gibt massig Varianten, den Kram per Tonne zu einem günstigen Preis loszuwerden – 99,99% dieser Kalkulationen basieren darauf, dass überwiegend ich selbst geduldig den Anhänger belade, den Kram durch die Gegend schippere, bei einer Recyclingstelle nach Diskussion mit den Mitarbeitern den Kram eigenhändig ablade, leer zurückfahre und den Kreislauf von vorne beginne (sofern nicht der Nidderauer Wertstoffhof vorher mit der Begründung „nur so-und-nicht-mehr-pro-Tag“ eine Sperre setzt).

Zukünftig gilt hier die Devise, dass Personen mit brillianten Vorschlägen den Kram auch selber organisieren und ausführen dürfen – ich bestelle für die Büroentrümpelung schlichtweg einen „Rundumsorgloscontainer“ und buche die Kosten gegen 4969.

Das Leben kann so einfach sein.

Dieser Beitrag wurde unter Dies und das... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*