Post/DHL: Fremdunternehmen sollen Pakete ausliefern

Bericht der F.A.Z.: Die Post will sparen: Der Konzern prüft nach F.A.Z.-Informationen die Paketzustellung an preiswertere Unternehmen auszulagern. Damit könnten bis zu 140 Millionen Euro im Jahr gespart werden – und bis zu 8000 Arbeitsplätze wegfallen.

Nachdem viele deutsche Unternehmen ihre Kompetenz „outgesourced“ haben, ziehen sie die Abteilungen wieder in die Firma zurück. Und auch Logistikunternehmen haben gemerkt, dass Vertragsunternehmer nicht immer die optimalste Lösung sind.

Die Post hängt sich wieder einem Trend an, der eigentlich schon vorbei ist.

Dieser Beitrag wurde unter Schwachsinn, Weltgeschehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.