Adventsbasteleien

Meine Frau klagte vorgestern, dass es in der Küche auf der Arbeitsplatte etwas duster sei. Ein leidiges Problem, denn trotz vieler Lampen an der Decke: man steht sich immer selbst im Licht.

Da ich am Multikopter bereits LED-Streifen angebacht habe, dachte ich an eine solche Lösung auch für die Küche. In der Bucht für 36 EUR Brutto mal 5 Meter „Warmweiss, 12V“ organisiert, heute hatte ich den Briefumschlag in der Hand.

Im Gegensatz zu den Funzeln am Kopter hab ich Power-LEDs bekommen, ordentlich gemäss IP54 gegen Spritzwasser geschützt. Die sind so hell, dass statt den geplanten 4 Meter LED auch 1,5 Meter vollkommen ausreichen.

Der Fundus spuckte noch paar überflüssige Servo-Verlängerungskabel aus die ich zu Modulverbindern umfunktionierte. Ein Fußtaster zum Einschalten und ’ne Stunde löten – fertig ist die Laube.

Die Stripes sind selbstklebend, Kabel und Verbinder hab ich mit Powerknete befestigt (wenn man die Oberflächen mit Toulol fettfrei macht, hält das auch).

Bis das Schaltnetzteil kommt, versorgt einer der Multikopter-Akkus die Konstruktion. Bei 350mA Stromaufnahme dürfte das paar Stunden leuchten.

Bastelarbeit

Dieser Beitrag wurde unter Dies und das... veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar