Auch nicht schlecht ….

Einfach nur mal so als Gegenüberstellung:

Bewährungsstrafe im Hamburger „20-Cent-Prozess“

Wegen Körperverletzung mit Todesfolge verurteilte das Hamburger Landgericht den heute 19-jährigen Angeklagten am Dienstag zu einer zweijährigen Jugendstrafe auf Bewährung.

============================================================

Drei Jahre Haft für Kino.to-Admin

Ein Administrator des von den Behörden stillgelegten Streaming-Portals Kino.to ist am Mittwoch zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das Amtsgericht Leipzig sprach den 27-jährigen Martin S. der gemeinschaftlichen gewerbsmäßigen Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke in mehr als 1,1 Millionen Fällen schuldig.

============================================================

Unserer Justiz zufolge sind fiktive Vermögensschäden härter zu bestrafen als der Verlust menschlichen Lebens.

Ja – ich weiss um die Hintergründe (Jugendgericht etc..), aber traurig ist es trotzdem.

Dieser Beitrag wurde unter Schwachsinn veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar