Abenteuer Küche – Streichkonzert

Hilft alles nix, die Farbe hat an der Decke nicht vernünftig gedeckt. Also Samstag nochmal alles neu mit dünnerer Farbe. Weils so schön war hat meine Frau den Vorraum auch gleich mitgestrichen. Mir war es Wurst – wegen Hexenschuss war ich weitestgehend von der Arbeit befreit (ausser die Bodenfugen neu silikonieren, das musste noch sein).

Sonntag dann Tapetenschnipsel an die Wand hauen. Tochter schneidet zu, Muttern klebts an die Wand. Erstaunliche Feststellung: Wände und Decken sind eher rustikal aneinander geklatscht worden so dass beim Übergang von auberginefarbener Tapete an weisse Decke recht interessante Muster entstanden sind. Ausserdem hätte man die Bedienungsanleitung der weissen Vliestapete lesen sollen…. nun schimmert an manchen Stellen der grüne Gipskarton durch. Susi sagt aber, dass man das nochmal überstreichen kann.

Ich hab in der Zwischenzeit mal die wieder aufgetauchten Steckdosenlöcher ordentlich aufgemeisselt, Putzausgleichsringe aufgesetzt und verspachtelt. Und weils so schön war auch noch das Anschlusskabel für das Induktionskochfeld konfektioniert und an den Herd angeschlossen. Richtig schön mit Adernendhülsen, Zugentlastung und natürlich auch einem Probebetrieb. Zum Glück hat mir mein Elektriker ordentlich Material dagelassen.

Um ehrlich zu sein: so langsam haben wir hier alle die Schnauze voll – wenn Dienstag die neue Küche installiert ist und alles läuft, gehen wir essen.

Dieser Beitrag wurde unter Dies und das... veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar