Öko-Bullshitbingo „Spezial“: Brot & Mehle

Kaum beschäftigt man sich mit einem „Naturprodukt“ wie Brot, findet man auf fast jeder Webseite zum Thema fürchterlichen Bullshit.

Der NDR fabuliert in seiner Sendung „Markt“ vom 30.06.2017 unter anderem:

Mehl mit der Bezeichnung 405 enthält beispielsweise 405 Milligramm Mineralstoffe pro 100 Gramm. Je höher der Wert, umso mehr Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium enthält ein Mehl. Auch der Gehalt an pflanzlichem Eiweiß, B-Vitaminen und Ballaststoffen ist höher.

Bullshit!

Mehl des Typs 405 hinterlässt nach kontrollierter Verbrennung genau 405mg Asche pro 100gr Mehl undefinierter Zusammensetzung, mehr wird nicht garantiert. Ob diese 405mg Asche nun aus Uran oder Natrium besteht ist nicht relevant.

Und auch die Bullshit-Bingo Erwähnung von „Eiweiß, B-Vitaminen und Ballaststoffen“ ist völlig für den Arsch weil das Mehl im Laufe der Verarbeitung bis zum fertigen Backprodukt etliche der „shoooo geshunden“ Vitamine verliert.

Ein traditionell hergestellter Teig enthält Mehl, Wasser, Salz, Backtriebmittel wie Hefe und Sauerteig – und sonst nichts.

Bullshit!

Ein traditionell hergestellter Teig enthält Mehl, Wasser und Sauerteig aus wilder Hefe und wilden Milchsäurebakterien. Backtriebmittel und Hefe haben da nichts zu suchen.

So jedenfalls die Meinung der diversen Brotseiten im Netz – die voll mit Anleitungen sind, wie man sich einen Sauerteigansatz mit hinreichend Triebkraft fürs fertige Brot quasi „aus der Luft“ erzeugt.

Real verwendet auch der Öko-Bäcker Reinzuchthefe. „Backtriebmittel“ bei einem normalen Brot ist mir in den Rezepten nicht wirklich untergekommen (mag sein, dass man extrem schwere Teige nochmal mit irgendeinem Backpulver „aufpimpt“).

Vollkornmehl hat keine Typenzahl, weil die gesamten Bestandteile der gereinigten Körper enthalten sind.

Bullshit!

Vollkornmehl hat deshalb keine Typenzahl, weil durch die Vermahlung des gesamten Korns jede Charge anders ausfällt und das Gesetz dafür eine Ausnahme geschaffen hat. Leben muss mit diesen Schwankungen jener Hobbybäcker, der glaubt sich durch Verwendung von Vollkornmehl nicht nur ein „gesundes Brot“ zu verschaffen sondern auch das das nächste Brot genauso gelingt.

Auch der Öko-Bäcker setzt Vollkornmehl nur begrenzt ein und deklariert es als „Vollkornbrot“.

Dieser Beitrag wurde unter Dies und das... veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar