97% der Wissenschaftler sind der Meinung …

Wir machen heute einen kleinen Ausflug in die Statistik und wie man mit der passenden Erwartungshaltung Zahlen solange verdreht, bis das Ergebnis einem in den Kram passt.

Fragestellung: Gibt es ein Leben nach dem Tod („LNDT“)?

Ich habe für die Entscheidungsfindung von 11.944 peer-reviewed Publikationen analysiert, die das Thema „Leben“ und „Tod“ in ihrer Zusammenfassung erwähnen.

66,40% (7.931 Publikationen) positionieren sich nicht zum Thema „LNDT“
32,60% (3.897 Publikationen) bejahen ein LNDT
0,70% ( 836 Publikationen) verneinen ein LNDT
0,30% ( 358 Publikationen) sind sich zum Thema LNDT unsicher

Ganz klar ersichtlich ist, dass 97,1% der Publikationen dem Konsens folgen, dass es ein LNDT gibt.

Und meine Analyse ergab, dass die Zustimmung zum LDNT über die Zeit ansteigt sowie die Anzahl der Leugner des LNDT über die Zeit abnimmt.

Die Wissenschaft ist sich einig, dass …

… nach dem Hirntod „ende marende“ mit dem Menschen ist und das LNDT frommer Glaube bleibt.

Wenn man sich die obigen Prozent-Verhältnisse anschaut, merkt man gleich dass da viel Schmu im Spiel war: Um überhaupt auf die 3.897 Publikationen „pro LNDT“ zu kommen musste ich meinen Bias tief in die Forschungsergebnisse religiöser Wissenschaftler lenken, um auf eine nennenswerte Anzahl auf Publikationen zum Thema LNDT zu kommen.

Oder umgekehrt gesagt: Ich habe sehenden Auges Publikationen mit in die Auswertung genommen, deren Auftraggeber Religionsgemeinschaften sind und die Forscher Autoren es verstehen, ihrem Text einen so wissenschaftlichen Anstrich zu geben, dass es das peer-review übersteht.

Vulgo: die Publikation muss in sich schlüssig und nachvollziehbar sein. Grundsätzliche Fehler kann man in solchen wissenschaftlichen Arbeiten nur dann nachweisen, wenn die gesamten Daten mitgeliefert werden – aber selbst wenn: wer will das schon selber nachrechnen müssen wie der nachfolgende Fall beweist:

Siehe die „Sieben-Länder-Studie“ von Ancel Keys, bei der er Daten aus 22 Ländern gesammelt und nur die 7 Länder in die Auswertung gepackt hat, die zum gewünschten Ergebnis gepasst haben) – noch heute beten als seriös wahrgenommene Wissenschaftler und Wissenschaftsautoren diesen groß angelegten Betrug als Wahrheit herunter obwohl seine Ausführungen zum Cholesterin schon lange als medizinischer Unfug gelten.

Wie komme ich dann aber auf 97,1% Zustimmung?

Naja, durch die üblichen Tricks, wenn man mit Statistik unbedingt etwas beweisen will: Die 66,40% (also die überwiegende Mehrheit) sind völlige Idioten, die nicht an meine Mission „LNDT“ glauben – also streichen wir sie weg. Die „Unsicheren“ schlage ich willkürlich einer Fraktion zu und mit Herumrechnerei ergeben sich 97,1% Zustimmung – und zwar nach Publikationen gerechnet, nicht nach Autoren (ein Autor kann zum Thema beliebig viele Schriften verfassen)!

Weltsensation: 97% der Wissenschaftler sind sich einig: Es gibt ein Leben nach dem Tod!

Und jetzt mal ernsthaft, lieber Leser: glaubt ihr diesen Schmarrn den ich da oben geschrieben habe auch dann, wenn man mal „LNDT“ durch „AGW“ („Anthropogenic Global Warming“, also „Menschengemachte Erwärmung des Klimas“) ersetzt?

Zumindest John Cook et al vertreten diese Meinung:

We analyze the evolution of the scientific consensus on anthropogenic global warming (AGW) in the peer-reviewed scientific literature, examining 11 944 climate abstracts from 1991–2011 matching the topics ‚global climate change‘ or ‚global warming‘. We find that 66.4% of abstracts expressed no position on AGW, 32.6% endorsed AGW, 0.7% rejected AGW and 0.3% were uncertain about the cause of global warming. Among abstracts expressing a position on AGW, 97.1% endorsed the consensus position that humans are causing global warming. In a second phase of this study, we invited authors to rate their own papers. Compared to abstract ratings, a smaller percentage of self-rated papers expressed no position on AGW (35.5%). Among self-rated papers expressing a position on AGW, 97.2% endorsed the consensus. For both abstract ratings and authors‘ self-ratings, the percentage of endorsements among papers expressing a position on AGW marginally increased over time. Our analysis indicates that the number of papers rejecting the consensus on AGW is a vanishingly small proportion of the published research.

https://iopscience.iop.org/article/10.1088/1748-9326/8/2/024024

Kommen euch die Zahlen irgendwie bekannt vor?

Macht aber nichts – Hauptsache Barack Obama glaubt daran der schon beim Amtsantritt den Friedensnobelpreis bekam, nie die Erwartungen erfüllt hat und trotzdem heute als Heiliger verklärt wird – OK, gegen Donald Trump ist er vermutlich ein Heiliger.

Der Tweet wurde zur oft zitierten Pseudo-Weisheit: „Alle Wissenschaftler….“ und „Jedes Kind weiss….“ dass wir aus verschiedenen Gründen sowieso alle sterben müssen

Ich bekomme langsam meine Zweifel an der Klimadebatte, die ich gerne politisch bei der nächsten Wahl auch gerne mal kanalisieren würde da die etablierten Parteien vollends im Öko-Sog sind.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.